Urlaubstag

In der Regel werden Urlaubstage nach dem Gesetz über den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen für die Entgeltfortzahlung berechnet (Aufwendungsausgleichsgesetz – AAG).

Wir nennen das die „13:3-Regel“

Der Wert eines Urlaubstages kann somit ganz einfach berechnet werden:
Ein Arbeitnehmer arbeitet 5 Tage die Woche und verdient 3.000 Euro im Monat
3000 Euro: (5 Tage * 13:3) = 138,46 Euro

Sein Urlaubstag hat in einem Zeitwertkonto also einen Wert von 138,46 Euro.

Ein Zeitwertkonto bietet daher die perfekte Möglichkeit, nicht genommene Urlaubstage in Geld zu verwandeln. Zudem sparen Sie brutto sowie steuer- und sozialversicherungsfrei an. Ihre kostbare Zeit können Sie mit einem Zeitwertkonto somit ganz einfach aufbewahren, bis Sie sie brauchen.

Insights

In unseren Insights informieren wir Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf dem Vorsorgemarkt.

Das eigene Unternehmen für den Aufbau von Vorsorgekapital richtig nutzen

Im Rahmen unserer Kooperation berichtete auch das Wirtschaftsmagazin econo über unsere Kooperation mit der Deutschen Bank. 

Sabbatical, geht’s noch? Ein Interview mit Nina Kuhlmann

Im Interview mit Nina Kuhlmann sprechen wir über das Thema Sabbatical und wie Arbeitnehmer*innen Ihre Auszeit mit dem Arbeitgeber gestalten können.

Strategien für den Übergang in die Rente

Die Überlegungen zu einem vorzeitigen Renteneintritt, sei es unter dem Begriff "Früher frei", "Rente 67 minus x" oder der Frage nach der verbleibenden Dauer im Berufsleben, spielen in jeder Generation von Arbeitnehmern eine bedeutende Rolle.