Kapitalkonto

Das eigene Unternehmen für den Aufbau von Vorsorgekapital richtig nutzen

Erfahren Sie im aktuellen GmbHChef. Magazin, wie Gesellschafter-Geschäftsführer*innen intelligente Strategien nutzen können, um Unternehmensgewinne steuerbegünstigt für ihre Altersvorsorge zu verwenden

Das Kapitalkonto – Eine Erfolgsstory für Unternehmerbrüder

Drei Brüder eines erfolgreichen Unternehmens für Fußbodentechnik standen vor zwei Jahren vor einer Herausforderung und setzen sich mit folgender Frage auseinander: Wie können sie ihren eigenen Vorsorgebedarf abdecken, mit einer Lösung, die gleichzeitig auch ihre individuellen Anforderungen an eine robuste und verständliche Kapitalanlage erfüllt?

Gewinne steuerbegünstigt als Gesellschafter-Geschäftsführer*innen entnehmen

Eine Gewinnentnahme ist für Unternehmer*innen meist eine teure Angelegenheit, wenn nicht sogar die teuerste Variante, Geld aus der Firma zu entnehmen. Schnell erliegt man als Unternehmer*in der Versuchung, auf vermeintliche Steuersparmodell zu setzen. In der Vergangenheit lief dies oft schief.

Vorteile betrieblicher Altersversorgungszusagen nach neuem Erbschaftsteuerrecht

Der Gesetzgeber hat in der jüngsten Erbschaftsteuerreform geregelt, dass das Betriebsvermögen von Kapital- oder Personengesellschaften, ausschließlich und dauerhaft der Erfüllung von Schulden aus Altersversorgungsverpflichtungen dient und dem Zugriff aller übrigen Gläubigern entzogen ist. Kann eine Kapital- oder Personengesellschaft davon profitieren?

Bonus und Tantieme – So können steuerfreie Einzahlungen nahezu unbegrenzt auf Ihr persönliches Lebensphasenkonto gezahlt werden

Zwischen März und Mai werden in jedem Frühjahr in zahlreichen Unternehmen Einmalgehaltszahlung in Form von Bonus oder Tantiemen fällig. Schon lange im Vorfeld freuen sich die Beschäftigten auf die erste Auszahlung. Doch oftmals ist die Enttäuschung groß: Auszahlungen sind gewöhnlich mit extrem hohen Abzügen von bis zu 45 Prozent belastet.

Mit dem durchdachten Aufbau eines Vermögens gegen die „Rentenlücke“

So schließen Sie Ihre „Rentenlücke“: Eine kluge Altersvorsorge kann die Differenz zwischen dem letzten Gehalt und der späteren gesetzlichen Rente ausgleichen.

Gesellschafter Geschäftsführer und Zeitwertkonten – Es kommt wieder Bewegung in die Auszeitvorsorge für Organe

Die Fragestellungen rund um die Nutzung von Zeitwertkonten durch Organe von Kapitalgesellschaften, insbesondere wenn es sich dabei um Gesellschafter-Geschäftsführer („GGF“) handelt, stellen seit langem ein Themenfeld dar, das häufig im Fokus von Finanzverwaltung, Rechtsprechung, aber auch Unternehmen steht.

Kapitalanlage für Ihre Vorsorge – Was bedeuten steigende Zinsen oder Inflation für meine Vorsorgeanlage?

Über Jahrzehnte hat sich bewährt, in einer ausgewogenen Kapitalanlage neben Aktienanlagen einen wesentlichen Anteil in Staats- und auch Firmenanleihen zu investieren. Besonders Staatsanleihen gelten als sicherer Hafen in stürmischen Zeiten, wenn Aktien aufgrund von Rezessionssorgen oder anderen Unsicherheiten korrigieren oder ein Bärenmarkt aufwartet.

Vorsorge für (Gesellschafter-) Geschäftsführer*innen und Führungskräfte wie sie sein sollte!

Die Erfahrungen mit Vorsorgelösungen für Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte zeigen, wie profitabel eine effiziente Vorsorgelösung sein kann, wenn drei Kernelemente intelligent miteinander verknüpft werden.

Herausforderungen mit bestehenden Pensionszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer*innen begegnen – Skizze eines Lösungsansatzes

Bei den Pensionszusagen für Geschäftsführer weicht die Motivation, Steuern zu sparen, mit fortschreitendem Alter oft dem Versorgungsgedanken.