Auszeitgarantie (Zeitwertkonten)

Der Arbeitgeber ist gemäß § 7 d SGB IV verpflichtet, zur „planmäßigen Inanspruchnahme“ mindestens die Summe des angelegten Betrages zur Verfügung zu stellen.

Die planmäßige Inanspruchnahme ist im Rahmen der Zeitwertkonten die Freistellung bzw. Auszeit. Sollte das Guthaben ohne Auszeit zur Auszahlung gebracht werden, greift diese Einstandspflicht nicht.

Um für die Arbeitgeber die Auszeitgarantie, bezogen auf die Auszeit, so gestalten, dass eine „Unterdeckung“ und damit verbundener Nachschuss weiter minimiert wird, gibt es unterschiedliche Maßnahmen. Von Anlagemodelle mit Garantieabsicherung über breit gestreute Kapitalanlagelösungen und Lebenszyklusmodellen bis hin zur arbeitsrechtlichen Gestaltung von Auszeitansprüchen gibt es viele Ansätze, um die Auszeitgarantie für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen attraktiv zu gestalten.

Insights

In unseren Insights informieren wir Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf dem Vorsorgemarkt.

nexico consulting GmbH stärkt Mitarbeiterbindung und Ruhestandsplanung mit PensExpert

Erfahren Sie, wie die nexico consulting GmbH die Mitarbeiterbindung stärkte und eine flexible, steueroptimierte Ruhestandsplanung für ihre Mitarbeiter und den Geschäftsführer umsetzte. Ein inspirierendes Beispiel für nachhaltige Unternehmensführung und zukunftsorientierte Personalpolitik.

Führender Zeitwertkontenanbieter 2024

PensExpert ist auch in diesem Jahr wieder auf der HR-Anbieter Übersicht „Zeitwertkonten“ von DATAKONTEXT zu finden und strahlt wie auch im letzten Jahr durch die hohe Flexibilität und Produktunabhängigkeit.

Das eigene Unternehmen für den Aufbau von Vorsorgekapital richtig nutzen

Erfahren Sie im aktuellen GmbHChef. Magazin, wie Gesellschafter-Geschäftsführer*innen intelligente Strategien nutzen können, um Unternehmensgewinne steuerbegünstigt für ihre Altersvorsorge zu verwenden