Garantiezins

In der Altersversorgung war der Zins oft das Maß der Dinge. Heute ist der Zins keine Basis mehr für eine gute Vorsorge. Denn der Zins ist Null oder niedriger, insbesondere bei Berücksichtigung von Kosten des Produkts. Der Garantiezins der Versicherungswirtschaft wird bestimmt durch die Zinsentwicklung. Der Garantiezins eines Vorsorgeprodukts ist ein Zins auf den sogenannten Sparanteil der Einzahlung. Dies bedeutet, dass der Zins auf die Einzahlungen nach Abzug von Abschluss- und Verwaltungskosten gezahlt wird. Meist führt dies dazu, dass ein Garantiezinsprodukt viele Jahre braucht, um eine Rendite für den Sparer zu erzielen. Daher spricht man auch davon, dass eine Garantie heute zu teuer ist, man zahlt viel, erhält aber wenig.

Insights

In unseren Insights informieren wir Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf dem Vorsorgemarkt.

New Work mit Zeitwertkonten: Ein Konto, null Sorgen

Sabbatical, Vorruhestand oder die 4-Tage-Woche mit vollem Lohnausgleich; die Anforderungen an die Personalabteilungen der Unternehmen werden immer vielfältiger.

Zeit als 2. Währung

Im Rahmen unserer Kooperation berichtete auch das Wirtschaftsmagazin econo über unsere Kooperation mit der Deutschen Bank. 

Das Gesundheitswesen – Vorbild auch für andere Branchen

Fachkräftemangel, mittlerweile schon als „Arbeiterlosigkeit“ verschrien, ist in nahezu jeder Branche akut. Gleichzeitig wird den Unternehmen bewusst, dass dieses Problem mit Geld alleine nicht zu lösen ist.