Vorruhestand

Ein vorzeitiger Berufsausstieg ohne Beantragung der Rente. Diese Form des Berufsausstiegs ohne Rentenabschläge ist für viele Menschen ein immer sehr wichtiges Thema.

Wichtig im Rahmen des Vorruhestands ist die Finanzierung der Zeit zwischen Ende der Arbeit und Eintritt in die Rente. Neben einer Abfindung oder einer Altersteilzeit, die häufig mit hohen Kosten verbunden sind, nutzen immer mehr Unternehmen ein Zeitwertkonto zur Finanzierung dieser Zeit zwischen Arbeitsende und Renteneintritt.

Unabhängig davon, ob Sie ein Altersteilzeitmodell ab 55. Lebensjahr, ein Zeitwertkonto oder eine andere Form des Vorruhestands anstreben, wichtig sind die notwendigen Informationen zur Umsetzung, Insolvenzsicherung und Kosten, damit Sie für Ihr Unternehmen und die Mitarbeiter*innen passende Entscheidung treffen.

Insights

In unseren Insights informieren wir Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf dem Vorsorgemarkt.

Nachweisgesetz: Braucht’s nun einen Füller für Einzahlungen auf ein Zeitwertkonto?

Muss laut Nachweisgesetz auch die Einzahlung in eine Altersversorgung zukünftig schriftlich vereinbart werden? PensExpert bringt Sie auf den aktuellen Stand.

Auszeit als unbezahlter Sonderurlaub? Einfacher geht’s mit dem Zeitwertkonto!

Bei einer privaten Auszeit ohne betriebliche Absicherung gilt es vieles zu beachten und die Kosten werden immens. Einfacher geht’s mit einem Zeitwertkonto!

Mit dem durchdachten Aufbau eines Vermögens gegen die „Rentenlücke“

So schließen Sie Ihre „Rentenlücke“: Eine kluge Altersvorsorge kann die Differenz zwischen dem letzten Gehalt und der späteren gesetzlichen Rente ausgleichen.